Renate Schneider • Bunte Heilkraft

Ich bin auf einem Einzelhof in Wittgenstein geboren, in der naturnahen Landwirtschaft aufgewachsen und immer ein Naturkind gewesen. Nach meiner kaufmännischen Ausbildung war ich 35 Jahre im Personalbereich in der Metallindustrie tätig, in den letzten Jahren als Personalreferentin. Durch meinen Beruf habe ich eine Vielzahl von Menschen  und Charakteren kennengelernt und mich immer als Mittler zwischen Geschäftsführung und Belegschaft gesehen.

Mit ca. 20 Jahren entdeckte ich, dass ich fähig bin, mit einer Rute geopathische Strahlung zu finden. Das war mein Einstieg in die bunte Palette alternativer Heilmethoden. Schnell wurde mir klar, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als unser Verstand fassen kann. Oder anders gesagt, dass der Verstand nur ein Teil meiner Selbst ausmacht. Meine Lebensumstände brachten mich immer wieder mit diesen Dingen in Kontakt: Homöopathie, Telepathie, Energiearbeit, schamanische Heilarbeit, Mondrhytmen, Astrologie, Kräuter- u. Gartenkunde. Tiere – sie waren und sind die stärkste Kraft, die mich immer wieder erdete, wenn die Industrie mein Bewusstsein zu sehr vernebelte.

Beim Stillen meines Informationshungers begegneten mir durch Bücher und Vorträge immer wieder Dr. Rosina Sonnenschmidt und Andreas Krüger.

Neue Umstände schenkten mir 2015 ein besonderes Zeitfenster. So lag es nahe, dass ich die Medial- und Heilerschule von Dr. Rosina Sonnenschmidt und Harald Knauss besuchte und 2016 mit der Prüfung abschloss. In dieser Zeit begann  ich auch meine schamanische Ausbildung (Wolf und Engel Schamanismus) nach Andreas Krüger und Dr. Beate Latour. Jeder Ausbildungsabschnitt beinhaltete, das Erlernte direkt umzusetzten. So ergaben sich häufig fließende Übergänge. Im Moment nehme ich an den Seminaren zur „seelischen Tafelrunde“ bei Dr. Rosina Sonnenschmidt teil, die ich mit dem „Tafelrunden-Coach“ abschließen möchte. Dies ist eine besondere Form der systemischen Aufstellung, in der es um die eigenen Persönlichkeitsanteile geht, die integriert werden dürfen (sehr effektiv und humorvoll).

Bei allem geht es immer zunächst um meine eigene Erfahrung. Nur was ich selbst erfahren habe, kann ich auch weitergeben oder heilen.

 

 

MEINE ARBEITSWEISE:

In meinen Einzelsitzungen ist ein sensitives, mediales Reading der Einstieg. Ich erstelle einen  Auragrafen (Energiebild),den ich im Anschluss entsprechend erkläre. Ich bin keine Heilpraktikerin, trotzdem bekomme ich medial oft ein homöopathisches Mittel für den Klienten – als Hinweis. Von meiner Intuition geleitet fließen dann verschiedene Elemente aus meinem bunten und vielfältigen Korb von „Werkzeugen“ mit ein. Eine Beratung ist auch über Telefon oder Skype möglich, die Heilkraft ist nicht an Raum und Zeit gebunden. Wichtig ist immer, was das System des Ratsuchenden wünscht – ich arbeite immer potential- und lösungsorientiert. Mir ist wichtig, das der Klient gestärkt mit mehr Energie, Mut und Zuversicht wieder geht, als er gekommen ist. Einen leuchtenden Funken in den Augen des Gegenübers zu sehen, bereichert die eigene Arbeit um ein Vielfaches.

In den Jahreskreisfesten ist das hawaiianische Vergebungsritual  Ho´opono pono ein fester Bestandteil meiner Arbeit. Es ist gewissermaßen der Ursprung der jetzigen Feste. Dieses wunderbare, kraftvolle Werkzeug hat schon viel Erlösungsarbeit geleistet, denn in einer Runde mit mehreren Menschen schwingt die Energie um einiges höher. Es ist etwas Besonderes, diesen Kraftort zu erleben.

Als  bodenständiger Mensch, ohne esoterische Schnörkel, arbeite ich nur mit dem, was ich an mir selbst erfahren habe. Die eigenen Erkenntnisse und Empfindungen machen empathisch und nur das kann ich weitergeben oder empfehlen.

Schreib mir einfach, falls du spezielle Fragen hast oder rufe an, damit du ein Gefühl dafür bekommst, ob wir zusammen arbeiten wollen.